9 Etikette-Tipps für Ihren Lunch mit wichtigen Geschäftspartnern

Vielleicht hat Ihr Vorgesetzter Höheres mit Ihnen vor, oder l ein wichtiger Kunde spielt mit dem Gedanken, Ihnen einen Großauftrag zu geben: Jedenfalls haben Sie eine Einladung zum Business Lunch oder Dinner erhalten und sind gespannt darauf, was Sie erwartet. In einer solchen Situation wollen Sie den besten Eindruck hinterlassen. Dabei sind nicht nur Ihre inhaltlichen Ausführungen wichtig, sondern auch Ihre Sicherheit in Sachen Etikette. Darauf sollten Sie achten:

  1. Wählen Sie das richtige Outfit
    Für Männer: Anzug mit Krawatte. Für Frauen: Business-Kostüm oder -Anzug. Zu viel Schmuck, Parfum oder besonders extravagante Garderobe wirkt deplatziert, auch wenn Sie in ein sehr edles Restaurant eingeladen sind.
  2. Zeigen Sie sich entscheidungssicher
    Überlegen Sie nicht ewig, welche Speisen Sie wählen sollten. Zeigen Sie sich entscheidungsfreudig, und wählen Sie nach einem eingehenden Blick in die Karte Ihre Menüfolge, ohne zu zögern.
  3. Bestellen Sie keine schwierig zu essenden Speisen
    Gefährlich sind immer Gerichte mit sehr viel Sauce. Hier kommt es schnell zum Kleckeralarm. Auch Fische, die Sie am Tisch selbst filetieren müssen, werden gern zur Etikettefalle, genauso wie Muscheln und jede Art von Krustentieren. Geflügel birgt ebenfalls Stolperfallen.
  4. Zeigen Sie sich unkompliziert
    „Ist die Lende wirklich gut abgehangen?“, „Das Steak ist ‚medium‘ gebraten, ich habe aber ‚medium rare‘ bestellt. Bringen Sie mir bitte ein neues.“ Mit solchen Fragen und Wünschen an das Personal, vermitteln Sie Ihrer Begleitung den Eindruck, schwierig zu sein. Halten Sie sich auch mit ungewöhnlichen Geschmacksgewohnheiten zurück, wie z. B. Ketchup zur edlen Fischpfanne. Geben Sie sich zufrieden mit dem, was Sie serviert bekommen, es sei denn, es ist wirklich ein Fehler in der Küche passiert.
  5. Essen Sie langsam und genussvoll
    Überladen Sie Ihren Teller nicht, wenn Sie zum Buffet eingeladen sind, und schlagen Sie sich auch nicht den Bauch mit Brot oder Beilagen voll, wenn diese separat zum Menü angeboten werden. Bedienen Sie sich immer nur einmal – und das in Maßen. Verzichten Sie auf das Dessert, wenn Ihr Gegenüber keines zu sich nimmt.
  6. Halten Sie sich bei Alkohol extrem zurück
    Trinken Sie keinen alkoholhaltigen Aperitif vor dem Essen, und beschränken Sie sich während des Menüs maximal auf ein Glas Wein. Wenn Sie mit dem Auto da sind, verzichten Sie komplett auf Alkohol. So beweisen Sie Disziplin und Verantwortungsbewusstsein.
  7. Vergessen Sie nicht, das Handy auszuschalten
    Das Smartphone muss außer Sichtweite sein und darf nicht hervorgeholt werden, auch nicht, wenn der Alarm auf stumm geschaltet ist und Sie schnell mal eine Nachricht checken wollen. Das ist tabu.
  8. Machen Sie Small Talk, aber zeigen Sie sich nicht vertraulich
    Vergessen Sie nie, dass es ums Business geht. Führen Sie deshalb einen gepflegten Small Talk, und sprechen Sie interessante berufliche Themen an. Geben Sie aber niemals private Vertraulichkeiten preis oder politische Statements ab. Sprechen Sie niemals schlecht über frühere Arbeitgeber oder Chefs. Das könnte Sie beruflich Kopf und Kragen kosten.
  9. Beweisen Sie rundum Stilsicherheit
    Zeigen Sie, dass Sie mit den wichtigsten Etiketteregeln vertraut sind, und pflegen Sie einen respektvollen Umgang mit dem Restaurantpersonal. Konzentrieren Sie sich ausschließlich auf Ihr Gegenüber. Sprechen Sie in einer angemessenen Lautstärke, und achten Sie darauf, dass Ihre Umgebung berufliche Informationen nicht mithören kann. Bedanken Sie sich zum Abschluss bei Ihrem Geschäftspartner für die Einladung und das angenehme Gespräch.